Unser Herz – Anahata Chakra

Unser Herz – Anahata Chakra

Was bedeutet Anahata?

Anahata bedeutet übersetzt “unverletzt, unbeschädigt”. Im übertragenen Sinne bedeutet das, dass der Mensch tief im Herzen stets unversehrt bleibt.

Die Lage von Anahata Chakra ist ganz einfach, denn es liegt auf der Höhe unseres anatomischen Herzens- in der Mitte des Brustbereichs. Die “Herz”- Energie wirkt auf den gesamten Brustkorb, auf Herz, Lunge und den Kreislauf sowie auf Arme und Hände.

Das Herzchakra bildet als mittleres Chakra die Brücke zwischen dem irdischen und dem spirituellen Selbst. Die Kräfte & Energien aus Anahata bilden das Verbindungsglied zu unseren Mitmenschen und unserer Umwelt.. Ein starkes Herzchakra überwindet unsere egoistischen Interessen.

Liebe und Mitgefühl, die aus einem starken Herzchakra kommen, beziehen sich nicht nur auf den Partner, Familienmitglieder oder engste Freunde (persönliche Liebe) sondern öffnet sich als bedingungslose, überpersönliche Liebe jedem Lebewesen gegenüber. Somit verschwindet das Gefühl von Trennung und Abgrenzung gegenüber anderen und eine Haltung von Toleranz und Mitgefühl entsteht.

Eine Blockade innerhalb des Herzchakras kann eine lieblose und verbitterte Haltung erzeugen. Das Gefühl von allen getrennt und isoliert zu sein entsteht. Als Folge können Kontaktschwierigkeiten und Einsamkeit entstehen. Das führt nicht selten zu Verbitterung gegenüber dem Leben an sich.

 

Im Anahata Chakra geht es um Mitgefühl & Liebe.

Eigenschaften von Anahata

Farbe: Grün

Element: Luft

Sinn: Tastsinn

Bija- Mantra: YAM

Symbol: zwölfblättriger Lotus & zwei übereinander liegende Dreiecke (Hexagon)

Affirmation: Ich bin geliebt. Ich öffne mein Herz oder auch Ich gebe und empfange Liebe. auch sehr schön: Ich nehme mich so an wie ich bin und Ich bin verbunden mit allen Wesen.

Ich bin Liebe.

Überfunktionen können sein…

schwache Grenzziehung; fordernd; Überanhänglichkeit; Eifersucht; Co- Abhängigkeit

 

Unterfunktionen können sein…

antisoziales Verhalten; Zurückgezogenheit; Kühle; urteilend; kritisch; Intoleranz; Einsamkeit; mangelnde Empathie; Angst vor Beziehungen; Narzissmus; Angst vor Intimität; Depressionen

 

Ausgeglichen

altruistisch; friedvoll; liebend; leidenschaftlich; gutes Immunsystem; empathisch; kann sich selbst akzeptieren und lieben

 

Folgende Krankheit(en) können auftreten…

Erkrankungen des Herzens, der Lunge, generell im Brustkorb, der Thymus- Drüse; Kurzatmigkeit; Asthma; Kreislaufprobleme; schwaches Immunsystem; Probleme im Schultergürtel

 

Heilende Maßnahmen sind…

Journaling (Tagebuch schreiben); Innere- Kind- Arbeit; Atemarbeit, Pranayama; Arbeit mit Armen/Schultergürtel; Psychotherapie; Selbst- Entdeckung

Naturerfahrungen

unberührte Natur, Blüten; ein rosafarbener Himmel

 

Vor allem Rückbeugen bzw. auch Herzöffner genannt, stärken Anahata Chakra und gleichen es aus:

Für alle Chakren gilt, dass du sie stärken kannst, indem du dich in der Farbe des jeweiligen Chakras kleidest. In dem Fall wäre es die Farbe GRÜN!

Auch entsprechend farbiges Obst und Gemüse stärken die Chakren, z.B. Gurke, Zucchini, Erbsen, grüne Bohnen…

Oder du dekorierst deine Wohnung oder nur ein Raum für eine Zeit lang entsprechend einem bestimmten Chakra. Auch Blumen in der jeweiligen Farbe wirken heilend.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Namasté,

Deine Lisa

 

P.S. Keine Gewähr auf Vollständigkeit der gemachten Angaben da dieses Thema so komplex und allumfassend ist. Für mehr und tiefere Informationen bitte entsprechende Fachliteratur zur Hand nehmen. Vielen Dank!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.