Taj Mahal & Agra Fort

Taj Mahal & Agra Fort

Das Taj Mahal ist DAS Wahrzeichen von Indien. Es steht aber nicht direkt in Neu Delhi sondern in Agra, welches ca. 200km von Delhi entfernt ist. Nach Agra kommt man ganz gut mit dem Auto in 3h 15 Min oder auch mit dem Schnellzug oder Nachtzug.

Das Taj Mahal zählt zu den 7 Weltwundern der Neuzeit. Zurecht!Weitere Weltwunder sind die chinesische Mauer, das Kolosseum in Rom, Petra in Jordanien, Chichén Itza auf Yucatán in Mexiko, Cristo Redentor in Rio de Janeiro Brasilien  & Machu Picchu in Peru.

 

Das Taj Mahal ist mein erstes Weltwunder, welches ich bestaunen durfte und ich wollte es unbedingt sehen und es hat sich sowas von gelohnt. Ich finde es nach wie vor wunderschön und beeindruckend.  Vor allem oder gerade wegen der schönen Geschichte dahinter.

 

Das Taj Mahal – eine bezaubernde Liebesgeschichte

Der Großmogul Shah Jahan hat dieses Bauwerk um 1648 errichten lassen zu Ehren seiner verstorbenen Frau Mumtaz Mahal. Die Geschichte besagt, dass sich das Paar mit 14 Jahren auf den ersten Blick ineinander verliebten und 5 Jahre später heirateten. Mumtaz blieb aber, wie damals üblich, nicht die einzige Ehefrau von Shah Jahan. Er lebte mit mehreren Frauen in einem Harem und zeugte zahlreiche Nachkommen um die Thronerbe zu sichern. Doch nur mit Mumtaz Mahal teilte er wirklich das Bett. Sie war nicht nur seine Hauptfrau sondern auch seine Beraterin, seine intimste Gefährtin und seine große Liebe. Auch Mumtaz Mahal hatte so starke Gefühle für ihren Mann sodass sie ihm sogar auf Reisen und Feldzügen folgte.

“Juwel des Palastes”

Mumtaz Mahal erhielt übrigens diesen Namen von ihrem Mann. Er bedeutet “Juwel des Palastes” und auch daran sieht man, dass Shah Jahan seine Frau bevorzugt behandelte.

Im Juni 1631 fand das Glück des Paares ein jähes Ende. Mumtaz Mahal starb nach Komplikationen bei der Geburt ihres Kindes.

Taj Mahal- die Krone des Palastes

Shah Jahan fiel nach diesem unerwarteten Schicksalsschlag in große Trauer. Nach der ersten Phase der Trauer begann er voller Eifer, den letzten Wunsch seiner Frau Mumtaz Mahal zu erfüllen. Sie hatte Shah Jahan vor ihrem Tod gebeten ihr ein einzigartiges Grabmal zu errichten. Und so tat er es. Er baute ihr das Taj Mahal- die Krone des Palastes.

Im Inneren des Taj Mahal befindet sich also die letzte Ruhestätte von Mumtaz Mahla- dem ewigen Juwel des Palastes. Umgeben ist das Hauptgebäude von vier Minaretten und einer umfangreichen Anlage. Shah Jahan wurde nach seinem Tod in einem Grab neben dem Hauptgebäude beigesetzt, so sind beide für immer vereint.

Das Taj Mahal ist seit Jahrhunderten das Wahrzeichen einer Liebe, die über den Tod hinausgeht. Bis heute ist es ein beliebtes Reiseziel für verliebte und frisch verheiratete Paare, denn der Besuch des Mausoleums soll die Liebe ewig währen lassen.

Agra Fort

Es wird auch das Rote Fort genannt. Es ist sowohl Festungs- als auch Palastanlage aus der Epoche des Großmoguls Shah Jahan, dem Erbauer des Taj Mahal. Heute ist es Unesco- Weltkulturerbe. Ein Teil des Geländes wird heute militärisch genutzt und ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich.

Architektur

Die gesamte Anlage ist von einer bis zu 21m hohen Mauer aus Ziegelsteinen umgeben, die mit roten Sandsteinplatten verkleidet ist. Daher auch der Name des Agra Forts.

Im Inneren des Gebäudes befinden sich Palastbauten aus Zeiten von Shah Jahan sowie Moscheen und Gärten. Der Baustil vereint eine islamische und eine hinduistische Baukunst, welche harmonisch ineinander fließen. Shah Jahan bevorzugte für seine Palastbauten im Inneren weißen Marmor, der mit Stein- und Glasintarsien (Einlegearbeiten) geschmückt wurde. Überall sind kleine Wandnischen, die an persische Vorbilder erinnern.

Touriding

Wenn du in (Nord-) Indien bist dann besuche auf jeden Fall Agra. Ich war bei Sonnenaufgang am Taj Mahal und es war wirklich wunderschön. Achte aber darauf, dass du dir vorher die Sicherheitsvorkehrungen durchliest um keine Zeit beim Einlass zu verlieren. Verboten sind z.B. alle Getränke und jegliche Art von Nahrung. Ich musste sogar meine Kaugummipackung wegschmeißen. Natürlich sind auch Feuerzeuge und Elektrogeräte verboten. Ähnlich wie bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen. Ich hatte nur meinen Reisepass, Geld, Smartphone und Kleidung in meiner Tasche, die ich mit reingenommen habe.

Zudem hatte ich ziemlich Glück, dass bei mir nicht viel los war aufgrund der Corona Krise. Zwei Tage später wurde das gesamte Taj Mahal für Besucher geschlossen!

Das Agra Fort kann ich dir auch auf jeden Fall empfehlen wenn du sowieso schon in Agra bist.

Ich würde dir auch einen lokalen Guide empfehlen, denn dadurch bekommst du nochmal mehr Infos, denn die Geschichte dahinter ist wirklich sehr, sehr interessant.

 

Viel Spaß beim Nachreisen,

Lisa

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.